Erstes "Diner en blanc" in Weinsberg

   
Erstes "Diner en blanc" in Weinsberg

 

Bestes Sommerwetter und viele entspannte und gut gelaunte Gäste sorgten am vergangenen Samstagabend dafür, dass das erste "Diner en blanc" in Weinsberg ein voller Erfolg wurde. 230 Teilnehmer hatten sich vorab einen Sitzplatz reserviert, und viele weitere schlenderten durch die für den Verkehr gesperrte Hauptstraße. Die Idee, sich weiß gekleidet auf einem öffentlichen Platz zu treffen und gemeinsam zu picknicken, geht auf den Franzosen Francois Pasquier zurück, der 1988 erstmals zu einem Diner in Weiß einlud. Inzwischen wird die Veranstaltung weltweit in vielen Städten durchgeführt und findet immer mehr Anhänger. Dass diese Idee auch in Weinsberg funktioniert, davon konnte man sich am letzten Samstag überzeugen. Die Gäste hatten sich in Weiß chic gemacht und brachten teilweise nicht nur ein ganzes Buffet mit, sondern auch noch edles Geschirr, Kerzenleuchter und Sektkühler. Bürgermeister Stefan Thoma begrüßte die Gäste und bedankte sich bei den Mitwirkenden. Die Masse chic in weiß gekleideter Menschen sei überwältigend, so der Bürgermeister. Auch freute es ihn besonders, dass auch Spontanbesucher zum Fest dazu stießen: Ein Wohnmobilst holte beispielsweise kurzerhand Stühle und einen Tisch und gesellte sich zur Party genau wie Besucher aus Heilbronn, Brackenheim, Bad Friedrichshall und den GVV-Kommunen, die so gerne gesehen waren wie das wohl am weitesten angereiste Paar aus Lettland. Sogar ein mitgebrachter Hund war stilvoll mit weißem Halstuch herausgeputzt. Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt. Nicht nur in Sachen Outfit, sondern auch bei der Wahl der von den Besuchern mitgebrachten Speisen und Getränke war einiges geboten. Auch ein spontanes Geburtstagsständchen war zu hören, als bekannt wurde, dass Renate Saup trotz des eigenen Geburtstags das Weinsberger Diner en blanc besuchte.

 



 

Die Atmosphäre des Festes wurde durch das herrliche Sommerwetter und die vielen Gespräche "von Tisch zu Tisch" besonders gefördert. Im kommenden Jahr soll das Diner en blanc wegen des großartigen Erfolgs wiederholt werden, hoffentlich bei ebenso gutem Wetter.

 



 

Herzlichen Dank an dieser Stelle an Deko & Design aus Weinsberg für die stilvolle Dekoration, an die Vinothek und die Handballabteilung des TSV Weinsberg für die Bewirtung mit Wein und Cocktails, sowie an die Band ARTango, die mit französischer Musik für eine entspannte Atmosphäre sorgte. Auch einige Geschäfte auf der Hauptstraße wie das Schuhaus Lindauer, Juwelier Frick, Funny Fashion und Strobel Mode, N/W Haarwerk, Kado Freude am Schenken und das Café Dorsch hatten geöffnet und hielten Angebote für die Besucher bereit. Bäckermeister Hönnige unterstützte mit kostenlosen Backwaren und Frau Lenicker von "Kado" hatte sich für ihre Kunden etwas Besonderes einfallen lassen und 20 weitere Plätze belegt, die sie liebevoll dekoriert für die glücklichen Gewinner einer Verlosung unter Kunden aufgebaut hatte, eine Idee, die Schule machen könnte.