Earth Hour 2018
16.03.2018

Bereits zum 12. Mal ruft der WWF zur Unterstützungseines Projektes Earth Hour auf, in dessen Rahmen an die Verantwortung einesjeden einzelnen Menschen und auch der Städte erinnert werden soll. In Deutschland steht die Aktion dieses Jahr unter dem Motto „Für einen lebendigen Planeten“. Die Umweltschützer wollen auf die Bedrohung der weltweiten Artenvielfalt aufmerksam machen und dass mit deren Verlust auch die menschlichen Lebensgrundlagen gefährdet sind.

In tausenden Städten rund um die Welt soll durch das Abschalten der Beleuchtung öffentlicher Gebäude und Sehenswürdigkeiten einstarkes Zeichen für den Schutz des Planeten Erde gesetzt werden. Die Aktion umspannt die gesamte Erde, auf der am 24. März 2018 ab 20:30 Uhr bekannte öffentliche Einrichtungen und Gebäude nicht im gewohnten nächtlichen Lichterglanz erscheinen, sondern unbeleuchtet bleiben. Der Big Ben in London, die Christusstatue in Rio de Janeiro oder das Brandenburger Tor sind nur stellvertretende Objekte, die zum mitmachenanimieren sollen. Auch die Stadt Weinsberg wird ihren Beitrag leisten und in der Nacht vom 24. auf den 25. März 2018 die gewohnte Beleuchtung des Burgbergs, der Johanneskirche sowie des Wachturms ausschalten. Die Evang. Kirchengemeinde und der Justinus-Kerner und Frauenverein wurden im Vorfeld über die Teilnahme der Stadt Weinsberg informiert und stehen dem Vorgehen aufgeschlossen gegenüber.

Mit der Teilnahme an der Earth Hour soll auch ins Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt werden, dass die Stadt Weinsberg bereitsviel zum Thema Umwelt- und Klimaschutz unternimmt. So wird seit Jahren ein aktives Energiemanagement für alle öffentliche Gebäude der Stadt Weinsberg betrieben und auf diese Art und Weise nicht nur der städtische Haushalt durchdas Einsparen von Stromrechnungen und Heizkosten entlastet, sondern vor allen Dingen auch ein Beitrag zur Schonung der Umwelt geleistet. Wir würden uns freuen, wenn zahlreiche Bürgerinnen und Bürger animiert würden, ihre bereits bestehenden eigenen Aktivitäten weiterzuführen, oder auszuweiten. Auch sollen diejenigen, die bislang für das Thema noch nicht sensibilisiert sind,entsprechende Anregungen erhalten.


 
 
 

Veranstaltungskalender
<<<Januar 2019>>>
MDMDFSS
31123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031123
45678910