Neue Stadtarchivarin tritt ihr Amt an
17.09.2018

Stephanie Schopf ist die neue Stadtarchivarin in Weinsberg. Sie ist 27 Jahre alt, stammt aus Heilbronn, hat in Tübingen Geschichtswissenschaft und allgemeine Sprachwissenschaft studiert und ihren Master in Neuere Geschichte gemacht. Die Stelle eines Stadtarchivars ist damit in Weinsberg erstmals hauptamtlich besetzt. Dies hat der Gemeinderat der Stadt Weinsberg bereits im Juli beschlossen. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Der Aufgabenbereich erstreckt sich vom Aufbau einer zeitgemäßen Archivstruktur über die Archivierung der aktuellen Schriftgutverwaltung und die wissenschaftliche Aufarbeitung der Stadtgeschichte bis hin zur intensiven Zusammenarbeit mit anderen Archiven und Fachbehörden und dem Justinus-Kerner-Verein Weinsberg. Auch die Bearbeitung von Anfragen, die Konzeption von Ausstellungen oder Vorträge zur Stadtgeschichte gehören zum Tätigkeitsprofil dazu.

Bei der Stadt Weinsberg wurde die Stelle eines Stadtarchivars bisher ehrenamtlich besetzt. Über viele Jahre hat diese Aufgabe Fritz-Peter Ostertag erledigt, nach dessen Tod von 1998 bis heute Hans Göbbel. Im Laufe der Jahrhunderte wurde die Stadt Weinsberg mehrfach zerstört. Das Stadtarchiv ist deshalb zwangsläufig unvollständig und eine fachlich qualifizierte Aufarbeitung durch eine hauptamtliche Kraft dringend geboten.

Die neue Stadtarchivarin Stephanie Schopf hat Ihren Arbeitsplatz im Archiv der Stadt Weinsberg im Rathaus. Sie ist wie folgt zur erreichen: Telefon 07134/512-134, E-Mail stephanie.schopf@weinsberg.de.

Die Stadt Weinsberg wünscht Stephanie Schopf einen guten Start in der verantwortungsvollen Position.


 
 
 

Veranstaltungskalender
<<<März 2019>>>
MDMDFSS
25262728123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
1234567