47. Weinsberger Weibertreu-Herbst
25.09.2018

 

47. Weinsberger Weibertreu-Herbst - gute Stimmung, viele Besucher und eine Sturmwarnung


Ein abwechslungsreiches Programm mit beliebten Musikkapellen und Bands aus der Umgebung und leckeres Essen ließen auch dieses Jahr wieder viele Besucher nach Weinsberg kommen.

Am Freitagabend eröffneten Bürgermeister Stefan Thoma und die Württembergische Weinprinzessin Laura Irouschek das Fest. Die Winzerjugend und der Arbeitskreis der Weingärtner präsentierten wieder eine prachtvolle Kalebstraube, die in mühsamer Handarbeit eigens für das Fest hergestellt worden war. Passend zur Vergangenheit von Weinsberg stellte der Theaterverein in originalgetreuen Kostümen die historische Weibertreu-Begebenheit mit König, Schultheiß und Gefolge nach, bei der die Frauen ihre Männer nach der Belagerung aus der Burg tragen und ihnen dadurch das Leben retteten. Anschließend sorgte der Musikverein Ellhofen für gute Laune im Zelt.

Auch die neue Heizung kam gut an, dadurch war es im Zelt angenehm war und weniger feucht, sodass man entspannt auch später am Abend seinen Wein genießen konnte.

Am Samstag bei der Trachtenparty der „Dahenfelder“ war das Zelt von Anfang an voll bis auf den letzten Platz und die Stimmung hätte besser nicht sein können. Tanzen, trinken und genießen - nach diesem Motto wurde bis spät in die Nacht gefeiert.

Gut besucht war wieder der Ökumenische Gottesdienst am Sonntag, bei dem auch der Coro Allegro mitwirkte. Die Stadtkapelle Musikverein Weinsberg übernahm danach das Programm mit vielen ansprechenden Musikstücken und unterhielt so die Gäste beim Mittagessen.

Beim verkaufsoffenen Sonntag trotzten die Geschäfte, Stände sowie auch viele Kinder beim Kinderflohmarkt dem durchwachsenen Wetter, sodass es auf der Hauptstraße für die ganze Familie etwas zu entdecken gab. Einige Stände hatten jedoch leider auf Grund des Wetters abgesagt.

Der Vergnügungspark hatte dieses Jahr deutlich mehr zu bieten als im Vorjahr, es gab zusätzlich zu Boxauto, Scheibenwischer und Kinderkarussell auch noch einen Babyflug, Kettenkarussell sowie eine Affenschaukel.

Auch im Zelt gab es ein abwechslungsreiches Programm. Herzlichen Dank an dieser Stelle vor allem an das Weinsberger Ballettstudio unter der Leitung von Renate Lindner-Klodt und Martina Alter, die sich wieder sehr viel Mühe mit den Kindertanzauftritten gemacht hatten. Erfrischend waren auch die Tanzauftritte der Dance Kids der TG Weinsberg und der Hotsteppers aus Neckarsulm.

Parallel dazu konnten die Besucher das neue VHS-Haus in der Zehntgasse besichtigen und sich selbst ein Bild von den neuen Räumlichkeiten machen. Bürgermeister Stefan Thoma eröffnete den „Tag der offenen Tür“ und freute sich zusammen mit den beiden VHS-Leiterinnen Elisabeth Brigel-Ermscher und Claudia Eurich über den gelungenen Umzug und die neuen Büros und Lehrräume.
Einige Besucher nutzen auch die Gelegenheit, die Burgruine Weibertreu anzuschauen und an einer öffentlichen Burgführung teilzunehmen. Herzlichen Dank an dieser Stelle an den Justinus-Kerner-Verein und Frauenverein Weinsberg, der die Burgruine über die Festtage kostenlos zur Verfügung gestellt hat.

Gegen Nachmittag sorgte der Musikverein Lehrensteinsfeld für ansprechende Unterhaltungsmusik für Jung und Alt.

Auf Grund einer Sturmwarnung des Deutschen Wetterdienstes für den Landkreis Heilbronn musste leider ab 18 Uhr in Absprache mit der Feuerwehr und den Standbetreibern das Zelt geräumt und verschlossen werden. Das Festzelt hält Sturmböen über 100 km/h nur Stand, wenn es komplett zu ist, und somit konnte die Stadt Weinberg hier kein Risiko eingehen. In Ruhe und sehr diszipliniert verließen alle Besucher rechtzeitig das Festzelt. Kurz nach der Schließung des Zeltes setzte Starkregen und Wind ein. Wir danken für Ihr Verständnis.

Erstmals fand am Montagmittag ein „Musikalischer Mittagstreff 55+“ unter der Leitung von Siegrun Stäbler und Hildegard Czirmer statt, der mit Alleinunterhalter und Stimmungsmusik bestens ankam. Das Zelt war voll wie selten an einem Montagmittag, und viele Gäste schunkelten und klatschten zur Musik.

Am Kindernachmittag konnten sich die Kleinen vom Kinder- und Jugendreferat schminken lassen und im Anschluss mit dem beliebten Kinderliedermacher Hans Spielmann singen und tanzen. Vielen Dank an dieser Stelle an den Rappenhof Weinsberg, der mit einer großzügigen Spende den Kindernachmittag unterstützt hat.


Schön war wieder der Luftballonwettbewerb der AWO, an dem viele Kinder mitmachten und ihr Glück versuchten.

Mit Gonzo`s friends wurde der letzte Festabend am Montag ausgelassen gefeiert. Auch ohne ihren „Chef“, der leider dieses Jahr verstorben war, kam die Band sehr gut beim Publikum an und die Tanzfläche war voll.

Herzlichen Dank an dieser Stelle an alle mitwirkenden Standbetreiber für die hervorragende Bewirtung, an den Bauhof für die großartige Hilfe, an das Deutsche Rote Kreuz für die tagelange Unterstützung, an unsere Nachtwache Herrn Dietrich sowie an alle Mitwirkenden und Helfer.
Bildergalerie >>

 
 
 

Veranstaltungskalender
<<<Oktober 2018>>>
MDMDFSS
24252627282930
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930311234