Druckkopf
   
Generalsanierung des Bildungszentrums Rossäcker
31.01.2019

 

Das Bildungszentrum Rossäcker wurde in den 1970er Jahren erbaut und ist trotz der in den letzten Jahrzehnten erfolgten Erweiterungs- und Modernisierungsmaßnahmen zwischenzeitlich in vielen Bereichen sanierungsbedürftig. Die Stadt Weinsberg beabsichtigt daher im Zeitraum von 2019-2022 eine Generalsanierung des Justinus-Kerner-Gymnasiums Weinsberg und der Weibertreuschule.

 

Der Gemeinderat hat am 29. Januar 2019 nach intensiven Vorbesprechungen mit den Schulleitungen und einem Architekturbüro einen entsprechenden Beschluss gefasst. Insgesamt investiert die Stadt Weinsberg in diesem Zeitraum mindestens 15 Millionen Euro in die Schulgebäude.

 

Mit der Generalsanierung soll das Gebäude durch Dach- und Fassadensanierung inkl. einem Fensteraustausch auf einen aktuellen energetischen Stand gebracht werden. Im Innenbereich sollen weitere Fachklassenräume modernisiert und die Klassenzimmer renoviert werden (Austausch der Bodenbeläge, Malerarbeiten, Erneuerung der Beleuchtungs- und Elektroinstallation, Verbesserung der Heizungs-, Lüftungs- und Sanitärinstallation).

 

Im Rahmen von Voruntersuchungen wurde in den Bauteilfugen der Schadstoff PCB festgestellt. Die mittels Raumluftmessung festgestellten Werte unterschreiten die Grenzwerte deutlich. Im Rahmen der Generalsanierung sollen die betroffenen Bauteilfugen vorsorglich entfernt werden. Eine Gesundheitsgefährdung besteht nach Abstimmung mit Sachverständigen und dem Gesundheitsamt Heilbronn nicht.

 

Aufgrund der umfangreichen Sanierungsmaßnahmen wird es leider nicht möglich sein, die Arbeiten ausschließlich in der unterrichtsfreien Zeit durchzuführen. Die Stadtverwaltung und die Schulleitungen werden gemeinsam ein Konzept entwickeln, um die Auswirkungen auf den Unterricht auf ein Minimum zu reduzieren.

 

Die Generalsanierung des Bildungszentrums betrifft aktuell nur die Schulgebäude. Es ist aber beabsichtigt, nach Fertigstellung der Generalsanierung in einem weiteren Schritt auch die Außenanlagen zu erneuern.

 


   
Druckfuss