Ein Kooperationsprojekt zum fairen Handel
15.08.2019

 

Im Rahmen der Weltethos-Tage vom 22.-24. Juli am Justinus-Kerner-Gymnasium hat das Kinder- und Jugendreferat des GVV „Raum Weinsberg“ in Kooperation mit der Kulturabteilung der Stadt und dem Weltladen ein eigenes Projekt zum Thema nachhaltige und faire Smartphone-Nutzung angeboten. Die rund 20 Schülerinnen und Schüler wurden zunächst von der Kinder- und Jugendreferentin Isabel Steinert sowie von Sascha und Jaqueline vom Jugendhaus Weinsberg begrüßt und in das Projekt eingewiesen. Anschließend zeigte der Schauspieler Thomas Fritsche vom Theater FF aus Heilbronn das ca. einstündige Theaterstück „Die Handystory“.

 

 

 

 

Dabei schlüpfte er in verschiedene Rollen, vom arroganten Medienberater Frank, der ohne Rücksicht auf andere den Kauf neuer Smartphones bewirbt, bis zu Herrn Müller vom Klimaschutz-Büro Heilbronn, der den Jugendlichen einen bewussteren Umgang mit Handys ans Herz legen möchte. Zu Wort kamen über Video auch junge Menschen aus Ghana, dem Kongo oder China, die unter den Herstellungs- und Entsorgungsbedingungen der Geräte leiden. Daraufhin sollten die Schülerinnen und Schüler eine Idee entwickeln, welche Geschichte sie über das Smartphone in Form einer Fotostory erzählen möchten. Viele Ideen standen im Raum: ein Streitgespräch in einer Talkshow zu den unfairen Herstellungsbedingungen, Mobbing und sozialer Umgang mit Handys, die faire Entsorgung sowie ein Werbevideo zum Fairphone. Aus den Ideen entstanden verschiedene Geschichten, die von den Jugendlichen am Tablet in Fotostorys umgesetzt wurden. Am letzten Tag wurden die Ergebnisse präsentiert, der Aufwand hatte sich gelohnt.

 


 
 
 

Veranstaltungskalender
<<<November 2019>>>
MDMDFSS
28293031123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829301
2345678
Aktuelle Videos