Weibertreuherbst
02.10.2019
Am frühen Sonntagmorgen wurde der von der Stadt Weinsberg engagierte Zeltwache ein Feuer im Fahrgeschäft der Boxautos entdeckt. Die sofort alarmierte Freiwillige Feuerwehr Weinsberg war mit 17 Mann und mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz, konnte aber nicht verhindern, dass das Fahrgeschäft mit den Boxautos einen Totalschaden erlitten hat.

Weitere Einsatzkräfte des Polizeireviers Weinsberg und des technischen Hilfswerks sicherten die Brandstelle ab. Trotz des Ausfalls der Boxautos konnte in allerdings gedämpfter Stimmung der Festbetrieb am Sonntag und Montag weitergehen. Für die von dem Feuer stark betroffene Schaustellerfamilie Schneck bedeutet der Verlust der Autoskooter eine existenzbedrohende Krise. Der Schaden wird von der Familie Schneck auf 350.000 Euro geschätzt. Da noch nicht sicher ist, was die Schadensursache war, kann es durchaus sein, dass die Versicherung nur einen geringen Teil oder gar nichts erstattet, wovon die Familie ausgeht.

Die Schaustellerfamilie Mario und Andy Schneck aus Wüstenrot Finsterrot ist seit Jahren auf dem Festplatz mit dem Autoskooter und weiteren Attraktionen vertreten und steht jetzt wirtschaftlich vor dem Nichts. Aus diesem Grund wurde beim Festzeltgottesdienst auf Anregung von Dekan Bauschert durch die Kirchen eine spontane Spendenaktion gestartet, die im Ergebnis einen ersten Betrag von rund 630 Euro für die Familie Schneck erbrachte. Die Stadt Weinsberg steuerte zur Unterstützung 1.500 Euro bei.

Wer die Schausteller Familie Schneck unterstützen möchte, kann dies gerne durch eine Überweisung auf deren Konto tun:

Kontoname: Melanie Schneck
IBAN: DE 2062 2500 3000 0232 9215

Das überwiesene Geld kommt damit direkt der betroffenen Familie zugute.

 



v.l.n.r.: Dr. Ursula Hammer, Dekan Matthias Bauschert, Andy und Mario Schneck, Bürgermeister Stefan Thoma


 
 
 

Veranstaltungskalender
<<<November 2019>>>
MDMDFSS
28293031123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829301
2345678
Aktuelle Videos