Anpassung der Gebührenordnung der Städtischen Musikschule Weinsberg
29.06.2012

Sachstandsbericht und Anpassung der Gebührenordnung der Städtischen Musikschule Weinsberg


„Tendenziell steigen die Schülerzahlen“, berichtete der Leiter der Städtischen Musikschule Weinsberg, Michael Böttcher. Die Städtische Musikschule Weinsberg legitimiere sich vor allem durch die Ensemblearbeit, aber auch durch die Qualität des Unterrichts und die Qualifikation der Lehrkräfte. Herr Böttcher gab dem Gemeinderat einen Überblick über die zahlreichen Veranstaltungen, wie beispielsweise Klassenvorspiele, Matineen oder Konzerte des Jugendsinfonieorchesters.

Vom Gemeinderat wurden der Städtischen Musikschule im Zuge der Haushaltskonsolidierung Einsparbeiträge vorgegeben. Den von der Städtischen Musikschule jetzt vorgeschlagenen Umstrukturierungsmaßnahmen stimmte der Gemeinderat zu. Insgesamt spart die Städtische Musikschule Weinsberg dadurch rund 60.000 Euro jährlich ein. Neben der Deckelung der Lehrerdeputate gehören vor allem der Ausbau des Früherziehungsbereichs und des Gruppenunterrichts zu den Maßnahmen. Teil des Pakets ist auch eine Anpassung der Musikschulgebühren, die aber insgesamt gemäßigt ausfällt und vor allem strukturelle Züge trägt. So bleiben die Gebühren im Früherziehungsbereich und im Gruppenunterricht stabil. Dafür werden die Gebühren für Einzelunterricht höher angesetzt. Die geänderte Gebührenordnung, die ab dem neuen Musikschuljahr ab 1. Oktober 2012 gilt, ist an anderer Stelle veröffentlicht.

 

Hier zum Download >>


 
 
 

Veranstaltungskalender
<<<Oktober 2019>>>
MDMDFSS
30123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031123
45678910
Aktuelle Videos