S.K.H. Carl Herzog von Württemberg

S.K.H. Carl Herzog von Württemberg
erhält den Justinus-Kerner-Preis
der Stadt Weinsberg

 

Der Justinus-Kerner-Preis der Stadt Weinsberg wird in diesem Jahr an Seine Königliche Hoheit Carl Herzog von Württemberg verliehen.

Der Preis wurde im Jahr 1986 anlässlich des 200. Geburtstages des Weinsberger Arztes und Dichters Justinus Kerner (1786-1862) von der Stadt Weinsberg gestiftet. Er wird alle drei Jahre an Persönlichkeiten verliehen, die in Verbindung mit dem Lebenswerk Kerners oder in seinem Sinne auf den Gebieten der Literatur, der Medizin oder der Heimat- und Denkmalpflege Herausragendes geleistet haben.

Carl Herzog von Württemberg wurde 1936 in Friedrichshafen am Bodensee geboren. Nach dem Abitur studierte er Rechtswissenschaften an der Eberhard Karls Universität Tübingen. Seit dem Tod des Vaters Philipp II. Albrecht Herzog von Württemberg im Jahr 1975 ist er Oberhaupt des Hauses Württemberg. Er lebt auf Schloss Altshausen, dem Stammsitz des Hauses.

Mit der Verleihung des Justinus-Kerner-Preises würdigt die Stadt Weinsberg seine großen Verdienste um den Denkmalschutz in Baden-Württemberg und ehrt eine Persönlichkeit, die sich in vorbildlicher Weise sozial und karitativ engagiert, so z. B. für das Deutsche Rote Kreuz, für krebskranke Kinder, für alte und schwache Menschen und für zahlreiche Hilfs- und Bildungsprojekte.

Die gesamte Lebensleistung Seiner Königlichen Hoheit Carl Herzog von Württemberg zeugt von beispielgebender gesellschaftlicher Verantwortung ganz im Geiste Justinus Kerners.


Bilder der Preisverleihung:

  Einladung und Programm

Ansprechpartner/in
Keine Ergebnisse gefunden.