Sportzentrum Stämmlesbrunnen

Bildergalerie Baufortschritt

8. Oktober 2020: Sportzentrum Stämmlesbrunnen - Belagsarbeiten

Die ersten „Wettbewerbe“ auf der rund 1,3 Mio Euro teuren neuen Anlage finden bereits statt: Der „Weitwurf“ von Belagsmaterial zur Komplettierung der Laufbahn sowie ein „Wettrennen“ gegen die Zeit und das herbstliche Wetter fordern von der Mannschaft der beauftragten Firma alles ab. Die Bahn muss für die Bearbeitung trocken sein, es darf nach dem Aufbringen des Materials für einige Zeit niemand das Rund betreten, und man muss schnell sei. Quasi eine Quadratur des Kreises. Das Ergebnis lohnt sich aber und sieht bereits vielversprechend aus. Neben den 400-Meter-Umlaufbahnen entsteht noch die übliche Sprintstrecke sowie ein Bereich für alle gängigen Leichtatlethik-Disziplinen. Zudem wird die Tribüne erneuert und deutlich vergrößert, der Begleitweg und auch der Eingangsbereich der Anlage gerichtet sowie zwei weitere Garagen als Materiallager beschafft.


22. Juni 2020: Baustart für die Sanierung der Leichtathletikanlage Stämmlesbrunnen erfolgt

Nun ist es gewiss: Die Leichtathletikanlage Stämmlesbrunnen wird für 1,3 Mio Euro saniert. Beim heutigen Baustart ließ Bürgermeister Stefan Thoma die Leidensgeschichte der inzwischen 43 Jahre alten Anlage Revue passieren. Auf Grund der altersbedingten technischen Mängel war der Betrieb in den letzten Jahren zunehmend schwierig und zuletzt ganz eingestellt worden. Für die Stadt Weinsberg und den TSV Weinsberg als Hauptnutzer der Anlage ein unhaltbarer Zustand. Nachdem der TSV in einem workshop ein Nutzungskonzept entwickelt hatte und die Schulen der Stadt die Nutzung der Anlage für schulische Zwecke zugesagt hatten, hat der Gemeinderat im November 2019 letztendlich die Ampel auf „Grün“ gestellt und das 1,3 Mio Euro Projekt frei gegeben. Ziel ist es nun, dass die Anlage bis zum Herbst fertig wird, wofür die Witterung mitspielen muss. Neben der 6-streifigen Umlaufbahn und einer Sprintstrecke werden im Prinzip alle gängigen Leichtathletikarten vorbereitet bzw. ermöglicht. Zudem wird die Tribüne (Stufenanlage) komplett erneuert und auf 380 Besucher ausgebaut. Zudem saniert der TSV Weinsberg derzeit in Eigenregie mit Zuschüssen der Stadt und des WLSB die sanitären Anlagen im vorhandenen Gebäude. Alles in allem eine runde Sache!

Ansprechpartner/in
Keine Ergebnisse gefunden.